18. Spieltag Hannover United vs. Thbulls

Die Bullen reisen am Samstag, 18.00 Uhr, zum letzten Hauptrundenspiel nach Niedersachsen zu den Hannover United

 

Foto: Franziska Möller

Das letzte Hauptrundenspiel der RBBL versprach noch vor Wochen einen ganz besonderer Leckerbissen auf der Speisekarte der Rollstuhlbasketball Bundesliga zu werden. Am kommenden Samstag ist alles anders, haben doch die Hannoveraner ihr Tafelsilber kurzerhand aus dem Haus geworfen. Joe Bestwick hatte beim Hinspiel am 6. Februar in Elxleben mit 28 Punkten beim mühevollen 71:62 Heimsieg der Bullen diesen mächtig eingeheizt und war der Erfolgsgarant des Aufwärtstrends der Leinestädter in den letzten Jahren. Genau dieser Joe Bestwick ist nun bei den Verantwortlichen der Uniteds in Ungnade gefallen und musste das Team überraschenderweise verlassen. Damit haben die Niedersachsen einen erheblichen Teil ihrer Qualität eingebüßt und können froh sein, genügend Punkte auf der Habenseite für das Erreichen der Play Offs mit Bestwick eingespielt zu haben. Für den Meister kommt es in erster Linie darauf an, noch einmal den Kader in seiner Tiefe zu überprüfen, bevor die Vorbereitungen auf die Play Offs gegen die Baskets aus Rahden auf der Tagesordnung von Coach Michael Engel stehen. Der Meistertrainer will die anstehende Pause von knapp drei Wochen nutzen und die Trainingsumfänge noch einmal steigern, um für den Endspurt in der Meisterschaft gut aufgestellt zu sein.

Die Bulls spielen mit:

Marie Kier, Helen Freeman, Jitske Visser, Hubert Hager, Vahid Azad, Karlis Podnieks, Jens Albrecht, Alex Halouski, Ian Pierson, André Bienek.

 

Lutz Leßmann