Vorbericht 11. Spieltag BBC Münsterland vs. Thbulls

Thuringia Bulls reisen am 11. Spieltag der Rollstuhlbasketball Bundesliga zum BBC Münsterland

Foto: Franziska Möller

Am Samstag reisen die Thuringia Bulls zum 11. Spieltag der RBBL nach Warendorf zum starken Aufsteiger BBC Münsterland. Für die Engelschützlinge geht es ohne Kapitän André Bienek nach Norddeutschland. Mit einigen Verletzungsproblemen muss Coach Michael Engel auch in Woche Zwei des neuen Jahrs klar kommen. Der überzeugende Auftakt in Hamburg war dann doch etwas überraschend für den Meistercoach der Thüringer. Wir wollen auch am Samstag an die Leistung von Hamburg anknüpfen und gegen starke Münsterländer überzeugen. Münsterland hat mit Knippelmeyer, Müller, Lammering und Bellers auf den großen Positionen viel Qualität, die man gar nicht erst ins Spiel kommen lassen darf. Beim 104:54 Heimsieg der Bullen haben die Warendorfer lange starke Gegenwehr gezeigt, zumal sie auf ihren niederländischen Center Bellers verzichteten und sich am Ende etwas unter Wert geschlagen geben mussten. "Wir sind gewarnt", so Nationalspieler Jens Albrecht, "und werden von Beginn an hell Wach sein. Wichtig ist es, dass wir uns in das Spiel kämpfen und nicht der Musik hinterher fahren".

BBC Münsterland ist athletisch auf einem sehr guten Niveau und angetrieben von Sören Müller und Mattijs Bellers geht es realistisch um den Anschluss an die Playoff Plätze und das will der amtierende Meister, wenn möglich, verhindern. Das Spiel findet ohne Zuschauer statt und wird über Sport Deutschland TV live angeboten.

Thuringia Bulls : Hubert Hager, Vahid Azad, Jitske Visser, Karlis Podnieks, Jens Albrecht, Alex Halouski, Joke Linden, Jordi Ruiz, Dylan Fischbach, Marie Kier

 

Lutz Leßmann