UKT und RSB Thuringia Bulls on School Tour

Unfallkasse Thüringen (UKT) und RSB Thuringia Bulls veranstalten in zehn Thüringer Schulen ab Mai 2018 einen Informations- und Inklusionstag. Ziel ist es, über den Behindertensport einen Zugang zu den präventiven Themen zu ermöglichen. Denn nach wie vor ereignen sich in den Schulen die meisten Unfälle im Sportunterricht, die mit 36 Prozent aus der statistischen Erhebung hervorgehen und 2,7 Millionen Euro Kosten verursachen.

Die Praxis zeigt, dass die Schulen durch die nicht geschaffenen Gegebenheiten vor neuen Herausforderungen stehen. Dabei spielen nicht nur die baulichen Aspekte eine Rolle, sondern oftmals sind es die eigenen Barrieren in Form von Berührungsängsten oder Unsicherheiten im Umgang mit körperbehinderten Menschen. Um diese Barrieren abzubauen und gelebte Inklusion in der Gesellschaft zu platzieren, haben sich RSB und UKT entschieden im gemeinsamen Verbund für interessierten Schulen einen Erlebnistag zu initiieren. Die grundlegenden Bausteine des Kooperationskonzeptes sind Bewegungsfreude, Gemeinschaftssinn und Sport aus einer anderen Perspektive. Insgesamt sollen ca. 2.500 Schüler angesprochen werden.

Die RSB Thuringia Bulls sind ein inklusiver Sportverein und vor den Toren Erfurts in Elxleben beheimatet. Die Rollstuhlbasketballmannschaft ist das Flaggschiff der Gemeinschaft. Das Team ist bestückt mit einzigartigen Charakteren, die leuchtende Vorbilder für Kinder und Jugendliche mit Mobilitätseinschränkungen sind. Seit Jahren sorgen sie sowohl mit nationalen als auch internationalen Erfolgen für Furore.  Zusätzlich realisiert der Verein die Integration von behinderten Menschen, schafft behindertengerechte Arbeitsplätze und bieten einer Vielzahl von Sportarten Trainingsmöglichkeiten.

 

Die UKT ist die gesetzliche Unfallversicherung im Freistaat. 700.000 Studenten, Schüler, Kindergartenkinder und Arbeitnehmer in öffentlichen Einrichtungen stehen unter dem Schutz der Unfallversicherung. Zum Versichertenkreis gehören ehrenamtlich Tätige, Beschäftigte in Privathaushalten und Pflegepersonen. Passiert ein Unfall leitet die Unfallkasse Thüringen sofort geeignete Maßnahmen ein, um eine schnelle Heilbehandlung zu garantieren.

 

Das Schulprojekt an der Lobdeburg Schule in Jena war am vergangenen Mittwoch, 9. Mai 2018,  der Auftakt dieser Kooperation. Der Inklusionstag war ein großer Erfolg. Über 200 Schüler konnten aus erster Hand die beiden Sportarten Rollstuhlbasketball und Rollstuhlrugby ausprobieren. Außerdem hatten sie die Möglichkeit sich in einem Alltagsrollstuhl zu versuchen und über vermeidliche Hindernisse zu fahren. Eine Fühlstation sollte die Schüler in die Situation eines Blinden versetzen. All diese Stationen gaben den Kindern und Jugendlichen einen anderen Blickwinkel auf die Welt. Immer wieder gab es sehr durchdachte Fragen, die zu spannenden Dialogen führten. Die Schüler werden diesen Tag so schnell nicht wieder vergessen, möglich gemacht durch die Unfallkasse Thüringen.

Zur Durchführung:

Es findet Stationsbetrieb in Gruppen statt, abhängig von Größe der Halle und Anzahl der Klassen/Schüler.

Die Stationsinhalte sind neben Rollstuhlbasketball, Rollstuhlrugby und Blindenfußball auch die Bewältigung des Alltages eines Rollstuhlfahrers mit den täglichen Herausforderungen. Dabei erfolgt ein Erfahrungsaustausch zwischen den Spielern der RSB Thuringia Bulls und den Schülern. Unsere Blindenstation steht ganz im Zeichen des bewussten Erlebens der Sinne (Tasten, Sehen, Riechen, Hören) nach dem Prinzip der Ganzheitlichkeit. Die Spieler der ersten Mannschaft der RSB Thuringia Bulls, sowie der Rollstuhlrugby-Mannschaft sind zentraler Bestandteil der Inklusionstage und betreuen die einzelnen Stationen.

Voraussetzungen sind:

  • Thüringer Schulen: Gymnasien, Gesamt- und Regelschulen
  • Anzahl der Teilnehmer je Veranstaltung (ca. 4 - 15 Klassen der Jahrgangsstufen 5 - 12)
  • Größe der Turnhalle (Einfeld bis 4-Felder Hallen) gegebenenfalls kann auch das Schulgebäude mit einbezogen werden
  • Zeitfenster richtet sich nach der Verfügbarkeit der Schüler (meist 7:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr) und wird auf den Stundenplan bzw. bei Projektwochen auf die jeweilig gewünschten Zeiten angepasst

 

Ihr habt Interesse und wollt, dass die RSB Thuringia Bulls mit Ihrer School Tour auch bei euch Halt machen? Dann ruft uns an oder schreibt uns ganz einfach eine E-Mail.

Die Ansprechpartner: 

              Andre Bienek (Deutscher Nationalspieler) - Telefonnummer:  015157824401

              E-Mail: a.bienek(at)thuringia-bulls.de 

              Michael Engel (Head Coach) - Telefonnummer: 01624717979

              E-Mail: m.engel(at)thuriniga-bulls.de

 

„Eine inklusive Gesellschaft soll kein Traum bleiben!“